Große Auswahl.
Kleiner Preis.

Häufig gestellte Fragen

Wir haben uns gedacht, warum sollen Sie nicht von unseren Erfahrungen profitieren. Aus diesem Grund finden Sie hier die Antworten auf die häufigsten Fragen zu...

Reifen

Muss ich Reifendrucksensoren auch für meine neunen Räder bestellen?

Grundsätzlich kann man die Frage mit ja beantworten, wenn ihr Fahrzeug bereits mit einen RDKS (Reifendruckkontrollsystem) bzw. TPMS (Tire Pressure Monitoring Systems) ausgestattest ist, muss dieses System erhalten bleiben. Viele Neufahrzeuge sind bereits mit einem Reifendrucküberwachungssystem ausgestattet. Großteils muss diese gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitseinrichtung auch bei einem Reifenwechsel, oder der Anschaffung neuer Räder weiterhin erhalten bleiben. Es müssen also funktionsfähige RDK Sensoren verbaut werden.

Beachten Sie immer die Hinweise zum Reifenwechsel und zur Justierung oder Kalibrierung der Sensoren in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs! Die Systeme verfügen über eine batteriegespeiste Energieversorgung. Die Batterien sind nicht austauschbar. Die Lebensdauer beträgt bis zu sieben Jahren. Bei Wechsel von Sommer- auf Winterbereifung müssen die Druckwerte neu eingegeben werden.

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte einfach an uns, wir Prüfen gern welches System und welche Reifendrucksensoren Sie für Ihr Fahrzeug benötigen. Nennen sie uns dazu folgende Informationen:

Fahrzeug Hersteller: 
Fahrzeugmodell: 
Motor / Leistung in KW: 
HSN / zu 2 / 2.1 (4 Stellen): 
TSN / zu 3 / 2.2 (6 bis 10 Stellen):
Baujahr / Tag der Erstzulassung:

1
Wie finde ich die passenden Reifen?

Vor dem Kauf von neuen Reifen sollten Sie immer anhand des Fahrzeugscheins und der vorhandenen Felgengröße überprüfen, ob die Reifen wirklich auf Ihr Auto passen. Unter Punkt 15 finden Sie die Reifengröße im Fahrzeugschein. 15.1 die Reifen für die Vorderachse, unter 15.2 die Reifen für die Hinterachse.

Beachten Sie aber unbedingt: Das auf Ihrem Fahrzeug eventuell größere Räder verbaut sein können. So können die Aluräder mit dem Sommerreifen manchmal auch größer sein. Desshalb lesen Sie die Reifengröße zusätzlich immer von den Reifen ab, die tätsächlich ausgetauscht werden sollen. Das erspart am Ende Ärger, Zeit und Geld!

1
Wie alt dürfen meine Reifen sein?

Egal, ob es sich um Sommer-, Winter- oder Ganzjahresreifen handelt, spätestens nach zehn Jahren sollten Reifen ersetzt werden. Auch wenn die Reifen äußerlich noch gebrauchsfähig erscheinen und die Profiltiefe noch über der gesetzlich vorgeschriebenen Mindesttiefe liegt. Es kann aber auch vorkommen, dass die Reifen schon früher ersetzt werden müssen, da Reifen sehr unterschiedlich „altern“ können. Verschiedenste Parameter nehmen Einfluss auf die Alterung der Pneus.

Die Gummimischung, der Einsatzbereich, die äußeren Witterungseinflüsse und die Lagerung kann hier zu den verschiedensten Ergebnissen führen. So können Reifen auch schon sehr viel früher die besten Zeiten hinter sich haben. Aus diesem Grund sollten sechs Jahre alte Reifen regelmäßig auf Alterungsrisse und Schäden überprüft werden. Dies geschieht am besten durch eine Fachwerkstatt. Bei Reifen für Anhänger die eine 100-km/h-Genehmigung haben dürfen Reifen nicht älter als sechs Jahre sein.

1
Ich habe nur 2 Reifen erhalten, aber 4 Reifen bestellt.

Je nach Reifengröße, dessen Gewicht und der Lieferadresse bzw. dem Bestimmungsland werden die Lieferungen zusammengestellt und in ein, zwei oder sogar vier Paketsendungen aufgeteilt. Hin und wieder kann es vorkommen, dass die verschiedenen Pakete durch den Lieferdienst getrennt werden und die Zustellung so an unterschiedlichen Tagen erfolgen kann. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir darauf keinen Einfluss haben. Auch durch die Lieferung aus verschiedenen Lagern kann es zu einer Splittung bei der Zustellung kommen.

1
Kaufen Sie auch gebrauchte Reifen und Felgen an?

Wir kaufen keine gebrauchte Reifen oder Felgen an. Sie können uns aber in jedem Fall gern ansprechen, ob wir einen einzelnen Restpostenreifen oder einzelne Felgen aus Restbeständen besorgen können, falls bei Ihrem Satz nur ein Reifen bzw. eine Felge beschädigt ist. Sie könnten den Radsatz dann weiter fahren und ersparen sich einen kompletten Austausch.

1
Welche Reifendrücke verwende ich an meinen PKW-Anhänger?

Je nach eingesetzter Reifengröße ist ein unterschiedlicher Luftdruck zu verwenden, denn nur mit dem richtigen Luftdruck sind Reifen voll einsetz- und belastbar. Nur so können Anhängerreifen optimal abrollen und weniger verschleißen. Auch ein optimaler Kraftstoffverbrauch am Zugfahrzeug kann nur mit dem ausreichend hohem Druck erreicht werden. Der Luftdruck sollte regelmäßig kontrolliert werden. Gerade bei Anhängern die über längere Zeit nicht in Betrieb waren, sollte man neben dem Luftdruck auch den Zustand der Reifen vor der Benutzung Prüfen. Sehr wichtig ist auch das Alter der Reifen im Auge zu haben. Alte, poröse Reifen machen nicht nur beim TÜV Probleme, sondern sind ein echtes Sicherheitsrisiko. Beachten sie auch, dass Reifen an Anhängern mit einer so genannten 100km/h Zulassung nicht älter als 6 Jahre sein dürfen. Das Reifenalter erkennen Sie an der DOT-Nummer auf der Reifenseitenwand.

Luftrucktabelle für Anhänger-Reifen*

Reifengröße Luftdruck
(bar)
Tragklast
Rad (kg)
  Reifengröße Luftdruck
(bar)
Tragklast
Rad (kg)
145 R10 (145/80 R10) 2,2 -2,7 347   185/65 R14 2,6-2,7 583
145 R12 2,3     185/65 R15 2,5  
155 R13 (155/80 R13) 2,7 481   185/70 R13 2,5  
155 R13 C 3,7     185/70 R14 2,5-2,7 616
155 R13 RF (155/80 R13) 2,9     185/80 R14 2,4  
155/70 R12 C 6,25 800   195 R14 C (195/80 R14 C) 4,3  
155/70 R12 XCX 6,5 900   195/50 B10 6 825
155/70 R13 2,7 426   195/50 R13 C 6,25-6,5 900
155/80 R13 2,4-2,7 481   195/55 R10 5,3 825
165 R13 (165/80 R13) 2,4     195/55 R15  2,7  
165 R13C 8pr (165/80 R13) 4,5     195/60 R14 2,6-2,7 583
165/70 R13 2,5     195/60 R15 2,7 677
165/80 R13 2,4     195/65 R14 2,7 638
175 R13 (175/80 R13) 2,3     195/65 R15 2,7 677
175/65 R14 2,5-2,7 523   195/70 R14 3,1  
175/65 R15 2,7     20.5x8.0-10 6,2 695
175/70 R13 2,6-2,7 523   205/60 R14 2,6-2,7 677
175/80 R14 2,4-2,7 616   205/60 R15 2,5  
18.5x8.5-8 3,4 425   225/55 B12 5,4 900
185 R14 94R (185/80 R14 94R) 3     4.00/4.80x8 2,5  
185 R14 C 8pr (185/80 R14 8pr) 4,5 853   5.00-10 C 2,5 360
185/60 R14 2,5-2,7 525   5.00x10 C 2,9  

*alle Angaben ohne Gewähr

1
Wie alt dürfen neu gekaufte Reifen sein?

Ein Reifenhändler darf Reifen nach geltender Rechtsprechung bis zu einem Alter von 5 Jahren als Neureifen verkaufen, ohne diese besonders kennzeichnen zu müssen, oder mit einem Preisabschlag versehen zu müssen. 

Wir haben uns vorgenommen Sie schon mit einer entsprechenden DOT Markierung über das Reifenalter zu informieren, wenn der Reifen älter als 3 Jahre ist. Ihr Vorteil dabei ist, dass diese Reifen in der Regel dann auch preisgünstiger zu bekommen sind. Eine perfekte Alternative für Vielfahrer, die Ihre Reifen durch eine hohe KM-Leistung in der Regel in wenigen Jahren sowieso runter fahren.

1
Sollte ich meine Reifen saisonbedingt wechseln?

Man kann diese Frage absolut mit "Ja" beantworten. Experten empfehlen übereinstimmend Winterreifen im Winter und Sommerreifen im Sommer einzusetzen. Sommer- und Winterreifen unterscheiden sich deutlich im Profil und der Gummizusammensetzung. Sie sind speziell für die jeweiligen Witterungsverhältnisse und Anforderungen entwickelt worden. So können sie die besten Performance-Ergebnisse beim jeweiligen Einsatz erzielen. Eine mögliche Alternative können in einigen Fällen auch Allwetterreifen sein. Ob Sie ein Ganzjahresreifen-Typ sind, finden Sie in unserem Artikel Allwetterreifen ja oder nein? heraus.

1

Top 3 FAQs

1. Wie weiß ich, ob eine Alufelge zu meinem Auto passt?

In unserer Alufelgenauswahl wählen Sie als erstes Ihren Fahrzeughersteller und das Fahrzeugmodell. Alle angezeigten Felgen passen von Ihren Eckdaten wie z.B. Felgendurchmasser, Lochkreis, und Nabenbohrung grundsätzlich an ihrem Modell. Die Zulassung der Felgen ist jedoch allein im Felgengutachten geregelt. Oft sind z.B. je nach dort aufgeführter Reifengröße unterschiedliche Auflagen und Hinweise zu beachten. Ebenso ist dies auch von Fahrzeugmodell zu Fahrzeugmodell sehr unterschiedlich. ABER KEINE SORGE! Wir Prüfen gundsätzlich jede Bestellung auf Passgenauigkeit und stellen Ihnen vorab die Felgendokumente zur Durchsicht bereit. Geben Sie also bei der Bestellung Ihre genauen Fahrzeugdaten an. Wichtig ist die Erstzulassung und die KBA Schlüsselnummern Punkt 2.1 und 2.2 zu finden ganz oben im mittleren Teil des Fahrzeugscheins.

Beispiel: 15.12.2011    8004 / AKR000110

Fahrzeugschein

2. Muss ich meine Alufelgen abnehmen und eintragen lassen?

Ob Ihre neuen Alufelgen bei einer Prüfstelle (TÜV/Dekra etc.) vorgeführt und abgenommen werden müssen, ist unterschiedlich. Die Angaben hierzu können Sie dem Gutachten der Alufelgen entnehmen. Hier steht hinter Ihrem Fahrzeug unter Auflagen/Hinweise eine Abkürzung. Im Fall einer notwendigen Abnahme z.B. die A01. Die ausführliche Erläuterung dazu finden sie am Ende der Dokumentation. In diesem Fall:

A01
Nach Durchführung der technischen Änderung ist das Fahrzeug unter Vorlage der vorliegenden ABE unverzüglich einem amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr oder einem Prüfingenieur einer Überwachungsorganisation nach Nummer 4 der Anlage VIIIb zur StVZO zur Durchführung und Bestätigung der in der ABE vorgeschriebenen Änderungsabnahme vorzuführen.

Der TÜV achtet auch darauf, dass sich der Abrollumfang neuer Reifen nicht zu sehr von der Serienbereifung unterscheidet. Sollte es doch so sein, kann es zu Problemen kommen. Wenn zu immense Unterschiede in Bezug auf Felgenbreite von Vorder­- und Hinterachse, bzw. unterschiedliche Reifengrößen mit zu großen Abweichungen im Abrollumfang auftreten, kann es sein, dass elektronische Helfer wie ABS und ESP nicht mehr korrekt funktionieren oder sogar vollständig ausfallen. Deshalb achten Sie bei einer neuen Felgen- oder Reifenkombination unbedingt darauf, dass es ein Gutachten der Alufelgen mit der entsprechenden Reifengröße auch für Ihr Fahrzeugmodell zugelassen ist.

3. Wann sollte ich meinen getätigten Einkauf bezahlen?

Damit wir schnell liefern können und sichergestellt ist, dass ihre Ware noch verfügbar ist, sollten sie die Zahlung direkt nach der Bestellung tätigen. Gerade bei Banküberweisungen kann der Zahlungseingang je nach Bank so schon 1-2 Werktage in Anspruch nehmen, desshalb ist eine Zahlung direkt nach der Bestellung absolut empfehlenswert.

Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular
Top