Große Auswahl.
Kleiner Preis.

Continental E-CON 125/80 R13 65M

53,36 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

KOSTENFREIE LIEFERUNG**

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Arbeitstage

Ratenzahlung verfügbar zwischen 99€ und 5000€ Warenwert

  •  
  • 125/80 R13 65M
  • E E 70dB

  • 1001015
  • Continental
  • E-CON
  • Sommerreifen
  • PKW
  • 125
  • 80
  • R13
  • 65
  • M (bis 130 km/h)
  • 0356115000
  • 4019238528077
Neuartiger Reifen mit extrem niedrigem Rollwiderstand .Mit dem größeren Reifendurchmesser... mehr
Produktinformationen "Continental E-CON 125/80 R13 65M"
Neuartiger Reifen mit extrem niedrigem Rollwiderstand.Mit dem größeren Reifendurchmesser verringert sich die Verformung des Reifens beim Einlauf in die Bodenaufstandsfläche, dies reduziert den Rollwiderstand erheblich. Gleichzeitig kann so dieselbe Tragfähigkeit wie bei bisher üblichen Reifen erreicht werden. Zusätzlich wurde die Seitenwand des Reifens so gestaltet, dass weniger Energie beim Ein- und Ausfedern des Reifens verloren geht, das Reifengewicht wurde weiter abgesenkt. Auch diese Maßnahmen senken den Rollwiderstand. Das Profil wurde mit seiner Kombination von vier Längsrillen, hoher Lamellenzahl, den Verzicht auf Querrillen und Steifigkeit der Profilrippen auf niedrigen Rollwiderstand und geringe Geräuschabstrahlung hin getrimmt. Gleichzeitig konnten so präzise Handlingeigenschaften und sichere Nässebremswege erreicht werden. Die sehr flache Reifenkontur verhindert höhere Bewegung der Gürtelelemente des Reifens, dies verringert den Rollwiderstand weiter. Ebenfalls auf niedrigen Energieverbrauch hin wurde die Seitenwand gestaltet, die Entwickler verzichteten hier auf die sonst üblichen Kanten und Designelemente, um den Luftwiderstand so gering wie möglich zu halten. Mit diesen Eigenschaften empfiehlt sich der Conti.eContact als Bereifung von e-Cars und Hybriden.Quelle: Continental
Weiterführende Links zu "Continental E-CON 125/80 R13 65M"

EU-Reifenlabel

Ab dem 1. November 2012 gilt die Europäische Reifen-Kennzeichnungs-Verordnung, kurz EU-Reifenlabel genannt, für alle nach dem 30. Juni 2012 produzierten Reifen.

Die Reifen-Kennzeichnungs-Verordnung legt die Informationspflichten zu Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externem Rollgeräusch von Reifen fest. Ziel ist mehr Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit im Straßenverkehr durch die Förderung von kraftstoffsparenden, sicheren und leisen Reifen. Dem Verbraucher ermöglicht die Kennzeichnung, sich bereits vor dem Reifenkauf auf einer breiteren Grundlage zu informieren und diese Kriterien neben denen anderer Reifentests in seine Kaufentscheidung einzubeziehen.


Kraftstoffeffizienz

Klassen von G (geringste Effizienz) bis A (größte Effizienz)

Die Kraftstoffeinsparung hängt grundsätzlich vom Fahrzeug und den Fahrbedingungen ab. Bei einer Komplettausstattung des Fahrzeugs mit Reifen der Klasse A im Vergleich zur Klasse G ist eine Verbrauchsminderung von bis zu 7,5 %* möglich. Bei Nutzfahrzeugen kann sie sogar höher liegen.

Beispiel (PKW-Reifen):

Quelle: Folgenabschätzung der Europäischen Kommission SEC(2008)2860
* wenn nach den in der Verordnung 1222/2009/EG festgelegten Versuchsverfahren gemessen wurde


Nasshaftung

Klassen von F (längster Bremsweg) bis A (kürzester Bremsweg)

Der Wirkungsgrad hängt auch hier grundsätzlich vom Fahrzeug und den Fahrbedingungen ab. Im Falle einer Vollbremsung kann sich der Bremsweg bei Komplettausstattung des Fahrzeugs mit Reifen der Klasse A im Gegensatz zur Klasse G um bis zu 30 % verkürzen. Bei einem „normalen“ Pkw mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h kann der Bremsweg um bis zu 18 m kürzer sein*.

Beispiel (PKW-Reifen):

* auf einer durchschnittlich griffigen Fahrbahn


Externes Rollgeräusch

Angegeben wird der Wert des externen Rollgeräusches des Reifens in Dezibel.

Jeder zusätzlich schwarze Streifen im Piktogramm bedeutet eine Erhöhung des externen Rollgeräuschs.

Das Piktogramm mit drei schwarzen Streifen bedeutet, dass das externe Rollgeräusch des Reifens den bis 2016 geltenden EU-Grenzwerten entspricht.

Zwei schwarze Streifen weisen darauf hin, dass das externe Rollgeräusch des Reifens den ab 2016 geltenden EU-Grenzwerten entspricht oder um bis zu 3 dB darunter liegt.

Ein schwarzer Streifen signalisiert, dass das externe Rollgeräusch des Reifens die ab 2016 geltenden EU-Grenzwerte um mehr als 3 dB unterschreitet.

Zu beachten ist dabei, dass das externe Rollgeräusch des Reifens nicht immer mit dem Geräusch im Fahrzeuginnenraum korreliert.

Quelle: wdk Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V.

Fragen & Antworten... mehr
Fragen & Antworten
Es wurden bisher keine Fragen gestellt.
Haben Sie eine Frage?

Mit Absenden der Frage willigen Sie ein, dass wir Ihren im Kundenkonto hinterlegten Benutzernamen und Ihre Frage auf unserer Seite veröffentlichen. Sehen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung ein. Durch Mitteilung an Reifen&Felgen Handel Sebastian Koschollek, haben Sie jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft  zu widerrufen.

CONTINENTAL - The Future in Motion Bereits im Jahr 1871 wurde das deutsche Unternehmen... mehr

CONTINENTAL - The Future in Motion

Bereits im Jahr 1871 wurde das deutsche Unternehmen Continental als „Continental-Caoutchouc- und Gutta-Percha Compagnie“ als Aktiengesellschaft gegründet. Im Stammwerk Hannover wurde von damals ca. 200 Beschäftigten unter anderem Waren aus Weichgummi hergestellt. Dazu zählten Produkte wie Wärmflaschen, Spielzeugpuppen, gummierte Stoffe und Massivbereifungen für Fahrräder und Kutschen.

Zum 50. Jubiläum brachte Continental als erste deutsche Firma den Cord-Reifen auf den Markt. Das dabei verwendete Feinstoffgewebe löst das weniger geschmeidige Leinenvollgewebe ab. Die in diesem Jahr erstmals von Continental produzierten Riesenluftreifen verdrängen die bis dahin übliche Massivbereifung bei Nutzfahrzeugen.

Heute gehört Continental weltweit zu den ersten Fünf und belegt in Europa Platz 2 der Automobilzulieferer.

Quelle: Continental
Stand 2016

Top
Zuletzt angesehen